Bowen Bowtech Gesundheit Behandlung Tirol

Wie funktioniert eine Behandlung

 Die Bowen-Technik arbeitet hauptsächlich auf und mit den Faszien (Muskelhäuten), die sowohl kleine Muskelfaserbündel als auch ganze Organe umhüllen und durchziehen, auf Lymphknoten und Nervenbahnen. Faszien durchziehen unseren ganzen Körper von Kopf bis Fuß und geben ihm seine Struktur.

 

Die Anwendungen wirken sehr entspannend und bringen den Körper ins Gleichgewicht. In diesem Zustand ist er in der Lage seine Selbstheilkräfte zu aktivieren.

 

 

Wenige punktgenaue Griffe und Rollbewegungen auf der Haut stimulieren die Faszien/das Bindegewebe und die darunter liegenden Muskeln und in weiterer Folge den ganzen Körper (Nerven-, Verdauungs-, Atmungs-, Lymphsystem...). Pausen von mindestens zwei Minuten zwischen den einzelnen Grifffolgen geben dem Körper Zeit, aus den gesetzten Reizen optimalen Nutzen zu ziehen.

 

Nach dem Motto "weniger ist mehr" beträgt die reine Anwendungsszeit im Normalfall circa 35 Minuten um dem Körper Zeit zu geben, die Informationen zu verarbeiten.

 

Jeder Anwendung sollte im Abstand von 5 bis 10 Tagen mindestens eine zweite folgen. Erfolge stellen sich manchmal schon nach der ersten Sitzung ein, meist jedoch spätestens nach der dritten bis fünften. Langjährige Beschwerden können auch einer längerfristigen Begleitung bedürfen.