Ich freue mich über jeden Erfahrungsbericht von Klienten - als Mail, handschriftlich oder ausgedruckt. Danke!

 

Extrem geschwollene Beine (Lymphstau)

Hallo! Ich heiße Ch. P. und habe 13 Chemos hinter mir. Bis zur zwölften ging alles gut. Aber die letzte hatte es in sich. Mit meinem Körper ging es rapide bergab. Ich brauchte 7 Blutkonserven. Es war keine gute Zeit für mich und meine Familie. Nachdem ich mich einigermaßen erholt hatte, schwollen meine Füße immer mehr an. Sie wurden ganz prall, sodass ich sie nur mehr mit Ach und Krach in meine alten, kaputten Turnschuhe zwängen konnte. Die Schwellung breitete sich vom Knie bis zu den Fußsohlen aus. Knöchel waren keine mehr zu sehen. Das Gehen war nur unter Schmerzen möglich.

"Zufällig" traf ich Birgit. Nach der Schilderung meiner Lage bot sie mir spontan ihre Hilfe an. Von Bowtech hatte ich zuvor noch nie etwas gehört, aber schon nach der ersten Behandlung gingen die Schmerzen zurück. Bei den weiteren Behandlungen wurde auch die Schwellung immer geringer und ist jetzt nach der 4. Behandlung fast nicht mehr zu sehen.

Die Behandlung durch Birgit ist einzigartig. Ihr Einfühlungsvermögen sowie auch die Aura im Therapieraum bringen Körper, Geist und Seele wieder in Einklang. Ich bin sehr froh, dass mir so geholfen werden konnte und werde Birgits Bowtech- Behandlung mit Freude weiter in Anspruch nehmen.

Liebe Grüße und ein großes Danke, Birgit!

Ch. P., Schwaz

 

Komplizierte Knöchelverletzung

Ende März letzten Jahres hatte ich einen Sportunfall. Dabei habe ich mir meinen rechten Fuß luxiert (ausgerenkt) und wenn ich den Befund richtig übersetzt habe, das vordere Band zwischen Schien- und Wadenbein (vordere Syndesmose) und die Seitenbänder (fibulotalare anterius und fibulocalcaneare) und das Deltaband, verletzt. (siehe unten - Befund)

 

Nach der Rücksprache mit dem Arzt stand die Entscheidung fest keine Operation durchzuführen. Es folgten Lymphdrainagen, eine lange Sportpause und ein stetiger Wechsel zwischen Therapeuten. Meine Physiotherapie endete Juli 2017. Ende November wendete ich mich an Birgit - die ständigen Schmerzen machten mir zu schaffen. Ich hatte Schwierigkeiten einzuschlafen, Sport konnte ich nur mit Einschränkungen betreiben. Auf bessere Tage folgten schlechtere und ich hatte die Hoffnung auf eine endgültige Besserung schon beinahe aufgegeben. Bowen kannte ich bis dahin noch nicht und war etwas kritisch, ob diese sanften Griffe eine Wirkung haben. Ich sollte es sehr bald selbst erfahren, denn nach meiner ersten Behandlung schon merkte ich, dass eine Veränderung vor sich ging. Ich hatte den prophezeiten Bauchmuskelkater und mein Fuß fühlte sich viel entspannter an. Anfangs konnte ich fast nicht glauben, dass die Behandlung so schnell wirken sollten. Mit jeder Behandlung spürte ich eine Verbesserung, manchmal früher, manchmal später und heute am 11. März 2018 kann ich sagen, dass ein Vergleich zu meinem vorherigen Zustand nicht mehr möglich ist. Ich bin sehr froh, dass ich Bowen ausprobiert habe und fühlte mich bei Birgit immer in den besten Händen. Vielen Dank an Birgit, die mit so viel Engagement und Begeisterung bei ihrer Arbeit ist!

Hannah St., Vomp

 

 

                                                                                                 

Schweres Schleudertrauma

Meine ersten Erfahrungen mit Bowtech waren nicht angenehm. Die Griffe waren zwar harmlos, aber die Folgen schmerzlich - zwei Tage extrem starke Kopfschmerzen, dann aber am dritten Tag wie ausgewechselt. Ich muss dazu erklären, dass ich 2003 einen Unfall mit schwerem Schleudertrauma hatte, nach dem ich oft mit starken Schmerzen, motorischen Ausfällen und Gleichgewichts- und Durchblutungsstörungen zu kämpfen hatte. Ich konnte seither nur mehr mit Halskrause schlafen, nahm ständig Schmerztabletten und machte viele verschiedene Therapien, auf die ich jedoch nur immer für kurze Zeit ansprach. Genau aus diesem Grund begann ich auch die Therapie bei Birgit. Ich sprach darauf so gut an, dass ich seit Monaten keine Schmerztabletten mehr benötige und seit drei Wochen ohne Halskrause schlafe - und das in so kurzer Zeit von November 2013 bis jetzt (Anmerkung: April 2014). Ich bin froh, diese Technik kennengelernt zu haben und werde weitermachen. 

Nachtrag April 2015: seit 2013 keine Schmerztabletten mehr nötig

Margit K., Schwaz

 

Probleme mit den Nebenhöhlen 1

Seit 3 Jahren habe ich mit meinen Nebenhöhlen einen Kampf ausgetragen. Immer hatte ich diesen Druck bei den Nebenhöhlen und ich fühlte mich oft schlapp und als ob ich die Grippe bekommen würde – doch die Grippe blieb immer aus. Kurz bevor ich schon zum HNO gehen wollte und mal fragen wollte, wie es mit einer Operation aussehen würde, hat mir meine Cousine von Bowtech und von Birgit erzählt. Ich ging natürlich sofort ins Internet, schaute mir ihre Homepage an und machte auch gleich einen Termin aus. Bereits nach der ersten Sitzung  war der Druck weg und nach weiteren Sitzungen fühle ich mich jetzt auch wieder total fit. An eine Operation denke ich keine Sekunde mehr. Ich werde auch weiterhin regelmäßig zu Birgit gehen und kann sie jedem nur empfehlen.  Vielen Dank liebe Birgit!

Verena K., Münster

 

Probleme mit den Nebenhöhlen 2

Hallo Birgit, du bist einfach spitze! Ich konnte mich heute ein paar Mal schnäuzen und viel Sekret entfernen. Nun fühle ich mich wieder komplett frei im Kopfbereich. Danke!

Monika, Schwaz

  

Verschiedene Gelenksprobleme

Nach einem Jahr Pause begann ich im Herbst 2014 wieder als Volleyballtrainer. Nach wenigen Wochen begannen Schmerzen in der linken Schulter (bin Rechtshänder), die soweit gingen, dass ich mit dem linken Arm keine schnellen Bewegungen ohne starke Schmerzen machen konnte. In weiterer Folge bekam ich in bestimmten Armhaltungen krampfartige Zustände, die einige Minuten dauerten. Auch die Beweglichkeit war stark eingeschränkt. Bei der MR-Untersuchung zeigte sich eine Abnutzung des Schultereckgelenks und eine Operation schien sinnvoll. Nach 9 Behandlungen bei Birgit stellte sich eine wesentliche Besserung ein, so dass ich heute seit vielen Monaten wieder den vollen Bewegungsumfang habe und nur bei besonders starken Belastungen in bestimmten Haltungen Schmerzen habe.

 

Eine weitere sehr positive Erfahrung machte ich mit einer "Kurzbehandlung". Nach einem Volleyballturnier kurz vor Weihnachten hatte ich eine starke Schwellung am rechten Knie. Es war nicht voll belastbar. Nach bereits zwei Behandlungen war das Knie wieder soweit hergestellt, dass ich das Schilager - 5 Tage auf der Piste - kurz nach Weihnachten relativ gut überstehen konnte. Danke Birgit!

Herbert G., Schwaz

                                                                                            

 Rückenschmerzen...

Vermutlich durch Heben, verbunden mit falscher Haltung, hatte ich bereits seit einigen Tagen Rückenschmerzen. Nach Rückfrage bei Birgit erhielt ich die Auskunft, dass die Bowen-Technik für die Behandlung von dieser Art von Schmerzen sehr gut geeignet ist. Also ließ ich mich von ihr behandeln. Nach nur einer Behandlung ließen die Schmerzen schon unmittelbar danach spürbar nach. Innerhalb von zwei Tagen (ohne weiterer Behandlung) waren sie zur Gänze verschwunden. Auch Tage und nunmehr Wochen danach bin ich noch immer schmerzfrei. Dazu möchte ich ergänzend bemerken, dass ich vorher immer mal wieder Rückenschmerzen hatte. Also kann ich Birgit nur weiterempfehlen.

Gertraud Z., Schwaz

  

Abszess

Erfahrungsbericht nach der 1. Sitzung:

Eigentlich wollte ich eine Behandlung gegen meine immer häufiger auftretende Migräne beginnen, aber dann erzählte ich Birgit über ein akutes Abszess an der rechten Leiste. Sie meinte, sie würde versuchen, das Lymphsystem zu aktivieren und ich stimmte natürlich zu. Zu meinem größten Erstaunen ging das Abszess während der folgenden 14 Tage immer weiter zurück, die Schmerzen, die es verursacht hatte, hörten bereits am folgenden Tag auf! (Ich war deshalb so erstaunt, da meine Abszesse für gewöhnlich eine operative Entfernung erfordern, diverse Zugsalben blieben bei mir immer erfolglos).

So ein Erfolg lässt mich das Beste für die Behandlung meiner Migräne hoffen.

Karin, Schwaz

  

Ohrenpfeifen

Ein mir unbekannter Schmerz in der linken Gesichtshälfte, der sich bis ins Ohr hinaufzog, bereitete mir einige Zeit Sorgen. Wirklich aktiv wurde ich jedoch erst, als ich in der Nacht durch ein Pfeifen im Ohr munter wurde. Ein Weg zum HNO war jetzt notwendig! Nach gründlicher Untersuchung überwies er mich nach der Diagnose "Verspannung im Kiefer durch nächtliches Zähneknirschen oder starke Anspannung", durch das eventuell ein Tinnitus entstehen kann, zum Zahnarzt. Diesen Weg wollte ich mir ersparen und so landete ich bei Birgit auf der Liege. Tja, am nächsten Tag war ich "mundtot" durch die sanften Griffe. Nach einer weiteren Behandlung funktionierte mein Kiefer wieder einwandfrei, der Schmerz im Gesicht bzw. Ohr war verschwunden und auch kein nächtliches Pfeifen war mehr zu vernehmen. Danke Birgit - auf noch viele Worte ohne Verspannung freue ich mich!

Ursula, Schwaz

 

Schulter, Rücken, sonstige Wehwehchen...

Nach eigentlich jahrelangen Schmerzen im unteren Rückenbereich und in der rechten Schulter – das ging sogar soweit, dass ich als „medikamentenhassender“ Mensch Schmerzmittel einnahm und einmal auch eine Spritzenbehandlung über mich ergehen ließ –  kam ich zufällig mit Birgit bezüglich meiner Schmerzen ins Gespräch.

Der erste Termin war gleich vereinbart. Da ich eigentlich nur klassische Massagen kannte, wirkte die Bowen Technik von Birgit auf mich bei der ersten Behandlung eher wie ein sanftes „Drücken“. Dieses sanfte „Drücken“ -wie ich es zuerst nannte - erwies sie schon am nächsten Tag als falsch. Ich hatte große Schmerzen und zwar genau in den Schwachstellen, welche ja von Birgit gezielt behandelt wurden. Diese Schmerzen hielten sich 2 Tage lang und waren dann am 3. Tag verschwunden und ich konnte meine Arme – auch unter Einhaltung einer Dehnungsübung – wieder ohne große Schmerzen bewegen.
Aufgrund dieses Erfolges habe ich dann einige weitere Termine vereinbart, wo wir nicht nur Kreuz und Schultern, sondern nach ausführlichen Gesprächen auch alle meine anderen Wehwechen (Schlafstörungen, Knieschmerzen und manchmal auch taube Finger) erfolgreich behandelten.

Mein Fazit: Nicht von den sanften Berührungen täuschen lassen. Durch diese gezielten Griffe werden Schicht für Schicht die Schmerzen dauerhaft beseitigt. Die Anwendungen wirken sich positiv auf den ganzen Körper aus und sind auch vorbeugend sehr wirksam. Ich kann es jedem und jeder nur empfehlen.

Nachtrag am 21.01.2013:

Ich bin zwar seit Mitte Dezember 2012 schmerzfrei und fühle mich fit, aber ich habe in Abständen von ca. 3 Wochen jeweils eine Behandlung bei Birgit um auch noch die restlichen tieferliegenden Verspannungen zu lösen. Warte immer nach den Behandlungen auf die Schmerzen, aber es war nur bei den ersten zwei Behandlungen so. Kann jetzt wieder ohne Probleme meine intensiven Sporteinheiten ausüben.
Dank Birgit und Dank Bowen!

Anton L., Schwaz

 

Regelbeschwerden

Seit vielen Jahren litt ich monatlich mehrere Tage an Kopfschmerzen und Bauchkrämpfen. Oft überstand ich diese Zeit nur mit Schmerztabletten. Große Hoffnungen auf Besserung hatte ich nicht mehr, als ich zu Birgit ging um mich behandeln zu lassen, da ich schon Verschiedenes versucht hatte, aber kaum etwas Wirkung gezeigt hatte. Birgit sagte mir gleich, dass es in so einem Fall mehrere Behandlungen brauche. Darauf ließ ich mich auch ein. Als ich das nächste Mal die Regel bekam, war alles schon viel "leichter" und mittlerweile, nach zwölf Behandlungen ist es so, dass ich mir denke, nun ist es kein Problem mehr für mich - ab und zu  leichtes Ziehen im Unterbauch, aber das ist es dann auch. Ich hoffe, das bleibt so. Aber momentan geht es mir sehr gut.

Petra S., Schwaz

  

Entspannung, Energie...

Liebe Birgit,
ich möchte Dir zwischenzeitlich gerne einmal meinen großen Dank aussprechen. Ich bin überglücklich, dass Du diese Ausbildung zum Bowen-Meister in Angriffe genommen hast. Von Anfang an durften meine Kinder und ich diese entspannenden Griffe genießen und ich kann nur sagen, diese Behandlungen haben es wirklich in sich. Man kann in kürzester Zeit prima entspannen. Nicht nur gewisse Stellen am Körper verändern und entspannen sich, sondern es wirkt ganzheitlich - der ganze Körper geht in Entspannungshaltung. Die Energie kann wieder prima fließen. Ich hoffe, wir können Dich bei diversen Problemen immer wieder um Deine Hilfte bitten. Vielen Dank schon im voraus. 

Doris Waroschitz, Schwaz

  

Rückenwirbel- und Brustbeinfraktur...

Bei einem schweren Unfall habe ich eine Rückenwirbel- und Brustbeinfraktur erlitten. Seit meiner Entlassung aus dem Krankenhaus werde ich laufend von Birgit mittels Bowen-Methode behandelt. Nach jeder Behandlung fühle ich mich

  •      sehr entspannt
  •      eine zeitlang schmerzfrei (weniger Schmerzmittel)
  •      besser durchblutet (keine kalten Füße mehr).

Ein weiterer Pluspunkt ist die Tatsache, dass diese Behandlung ab dem ersten Termin sehr gut verträglich war und ist. Ich habe das Gefühl, dass mein Heilungsprozess dadurch beschleunigt wird.                                                           

Erwin Z., Schwaz

 

Tinnitus

Nach einer recht aufwändigen Fußoperation entwickelte sich - wahrscheinlich aus den durch die einseitige Belastung entstandenen Verspannungen der Schulter- u. Nackenmuskulatur - ein lästiges Pfeifen im linken Ohr, das auch mit Physiotherapie nicht in den Griff zu bekommen war. Ich war daher schon gespannt, wie die Bowtech-Behandlung von Birgit anschlagen würde. Als ich das erste Mal diesbezüglich behandelt wurde, bestand das Problem bereits seit ein bis zwei Monaten, in denen ich das Geräusch ständig hörte - besonders natürlich in der Stille, aber auch untertags während Gesprächen.

Am Tag nach der ersten Anwendung war das Geräusch stärker als zuvor - ein Zeichen, dass die Behandlung also etwas bewirkte. Im Verlauf der nächsten Tage wurde es leiser und nach weiteren vier Sitzungen bei Birgit konnte ich die ersten geräuschfreien Tage genießen, auch wenn das Pfeifen immer wieder einmal zurück kehrte. Nach insgesamt etwa sechs Behandlungen erreichte ich dann den heutigen Stand: meist war der Tinnitus nicht hörbar, aber durchschnittlich einmal pro Woche meldete er sich wieder. Ich hatte inzwischen gelernt, darauf zu vertrauen, dass ich am folgenden Tag wieder beschwerdefrei sein würde und konnte mit dieser Sicherheit viel unbeschwerter damit umgehen. Auch wenn ich bis heute nicht symptomfrei bin, so hat sich meine Lebensqualität durch Birgits sanfte Griffe doch um vieles verbessert! - DANKE!

Hildegard S., Innsbruck